70 Jahre BRD - 70 Jahre Mike Jörg

Dieses Jahrgänger-Treffen macht Lust auf Zukunft!

Mike mit Off-Limits-Mütze

Ein Satiriker blickt zurück - von und mit Mike Jörg

Nicht nur die Bundesrepublik, auch das Grundgesetz und Mike Jörg werden 70 Jahre alt. Deshalb wird dieser Rückblick ganz bestimmt keine Geschichtsstunde. Es wird ein Abend voller erzählter Geschichten aus dem Leben und Eigenleben dieser Jahrgänger.

Der Satiriker hat eine sehr bewegende Kindheit durchlebt. Er lernte erst Schreiner, dann machte er Abi, studierte Theologie, wurde Realschullehrer und war ab 1976 mehr als 36 Jahre lang Hochschulseelsorger.
Nebenher machte er ab 1982 als Mitglied der Gruppe Volksdampf Kabarett. Mit der Gruppe war er 17 Jahre unterwegs. Seit 1994 ist er alljährlich seinen satirischen Jahresrückblick unter dem Titel „Wa(h)r was?“ unterwegs

Durch seinen Beruf war er immer mit Jugendlichen zusammen, hat er alle politischen und gesellschaftlichen Aufgeregtheiten der Jahre und Jahrzehnte aus der Perspektive der Jugend erlebt.. „Was haben wir gelacht!“ Ist sein Lieblingssatz. „Wie oft hätte in diesen Jahrzehnten die Welt eigentlich untergehen müssen oder wenigstens Deutschland. Und wir leben immer noch, und wir leben fröhlich und kämpfen für eine bessere Zukunft.“

Vor 50 Jahren hatte Mike Jörg der Satz fasziniert: Trau keinem über 30. Heute setzt er sein ganzes Vertrauen auf die Generation derer, die jünger als 30 sind.

Jeder Tag muss zu einem Friday for Future werden.

„Wa(h)r was?
Die Tournee "Jahresrückblick 2018" ist beendet!
Aber es gibt schon Termine für den Jahresrückblick 2019!

70 Jahre Bundesrepublik

70 Jahre Grundgesetz

70 Jahre Mike Jörg

  

2019
Ein Jubiläumsjahr
70 Jahre Bundesrepublik, 70 Jahre Grundgesetz
ein Jahrgänger-Treffen

Als uns zum Beginn unserer neuen Republik die Alliierten gezwungen hatten, einen auf Demokratie zu machen, fiel uns das ziemlich schwer. Heute fällt es uns ziemlich leicht, auf unsere Demokratie zu pfeifen. Vor 200 Jahren lautete die Parole an das deutsche Volk „Ruhe ist die erste Bürgerpflicht!“ Heute sagt sich der Deutsche Michel schlaftrunken „Lasst mich in Ruhe!“ Wir gähnen gelangweilt und räkeln uns selbstzufrieden im wohligen Bauchgefühl. Deutschland, eine moderne Biedermeier-Idylle zwischen Chemnitz und Hambacher Forst. Ob das wohl gut geht? Die Alternativen werden immer sichtbarer. Günther Eich mahnte in den 50-er Jahren „Wacht darüber, dass eure Herzen nicht leer sind, wenn mit der Leere eurer Herzen gerechnet wird!“ In Goethes Faust steht der Satz „Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“ Mike Jörg, der 2019 auch 70 Jahre alt wird, präsentiert eine kluge, geistreiche, informative und zugleich hintersinnig-bissige Revue. Sein Rückblick ist eine Einladung im Geiste von Günther Eich und Wolfgang Goethe.

zu den Terminen

zum Download der Bilder zu 70 Jahre Bundesrepublik

zum Download des Textes als pdf-Datei

Mike auf Bockleiter sitzend

2019 - 70 Jahre BRD - Auftrittstermine

  • Mittwoch, den 8. Mai 2019 20:00 Uhr
    Theater Ravensburg
    Eine Veranstaltung der VHS Ravensburg
  • Mittwoch, den 22. Mai 2019 20:00 Uhr
    Theater Alte Kelter, Paulinenstraße 33, Winnenden
    Eine Veranstaltung der VHS Winnenden
  • Donnerstag, den 23. Mai 2019 20:00 Uhr
    Kulturzentrum Weingarten
    Eine Veranstaltung der Linse in Zusammenarbeit mit der VHS Weingarten
  • Freitag, den 24. Mai 2019 19:00 Uhr
    Aula des Rosenstein-Gymnasiums in Heubach
    Vorverkauf im Sekretariat des Rosenstein-Gymnasiums (07173/92 99 22) sarose@rsg-heubach.de
  • Samstag, den 25. Mai 2019 20:00 Uhr
    KUBUS im Burgcenter, Zwingerweg 7, 72207 Nagold
    Eine Veranstaltung der VHS Nagold
  • Mittwoch, den 29. Mai 2019 19:00 Uhr
    Deutschhofkeller Heilbronn
    Eine Veranstaltung der VHS Heilbronn
Mike Jörg sitzend auf Bockleiter

Jahresrückblick am Dreikönigstag 2019 in Leutkirch

Auftritt am 6. Januar 2019, Malztenne der Brauerei Härle, Bild Lilli Schneider

„Wenn du die Wirklichkeit nicht ändern kannst, dann musst du die Erzählung über die Wirklichkeit ändern“, diese Erkenntnis stammt nicht vom „Spiegel“-Fälscher Relotius, sondern vom oberschwäbischen Satiriker Mike Jörg, die er ziemlich an den Schluss seines samstäglichen Zweistundenprogramms in der Malztenne der Brauerei Härle stellte. ...

Das Symbol seines Programms, das Pendel, das auf jede Bewegung mit einer Gegenbewegung reagiert, passte hervorragend zum Stimmungsbild einer Vergangenheit, die Jörg mit dem Wort des Jahres 2010 garnierte, „alternativlos“. So ein Jahresrückblick von und mit Mike Jörg ist wirklich alternativlos, alternativlos gut.


Jahresrückblick am 19. Dezember 2018 im Theater Ravensburg

Auftritt am 19. Dezember 2018, Theater Ravensburg, Bild Berthold Traub
Schwäbische Zeitung Ravensburg Berthold Traub

Grandioser Parforceritt durch das Jahr der Heißzeit

...Der Rückblick 2018 ist gespickt mit geistreichen Anspielungen, mit feinen Beobachtungen und nachdenklich machenden Assoziationen. Ein besinnliches Weihnachtsgeschenk. Ein moralischer Abend ohne Moral. Ein Programm zum Nachdenken, Nachfühlen und auch, um etwas nachzutrauern. Mike Jörg wurde auch sehr persönlich. Ein 68er zog Bilanz. Der oberschwäbische Meister der Satire hatte alle Register gezogen....


Presse zum Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick am 10.02.2018 Nagold Bild: Geisel Schwarzwälder Bote
Wo geht's lang mit der SPD? Dorothea Kliche-Behnke, Lars Klingbeil und Martin Rosemann (2. Reihe von links) lauschen mit Wonne dem politkabarettistischen Aschermittwochsredner Mike Jörg vom Ortsverein Nagold. Zum Empfang waren auch Mitglieder aus Nachbarwahlkreisen gekommen. Bild und Text: Schwäbisches Tagblatt vom 16.02.2018

Schwarzwälder Bote Nagold

Der vorgehaltene Spiegel ist deutlich: Mike Jörg in der Alten Seminarturnhalle

„…bei Jörg bekamen nicht nur Politiker ihr Fett weg. Er zeigte sich gesellschaftskritisch und handelte dabei ehrlich, deutlich und satirisch viele Themen ab … ein überwältigendes, beeindruckendes Programm. Das Publikum hat es ihm am Schluss kräftig applaudierend gedankt.“



Schwäbische Zeitung Ravensburg:

„Politisches Kabarett mit Wortwitz und Tiefgang – das war und ist seine Passion. Und so ist Mike Jörg wieder allen politischen Peinlichkeiten des vergangenen Jahres auf der Spur und beißt sich am Irrwitz im Alltag des kleinen Mannes fest.

…Mike Jörg holt skandalöse oder schräge, unglaubliche und auch unverständliche Begebenheiten zurück ins Gedächtnis. Hirnfutter. Zumindest für Jene, die es zu seinen Auftritten schaffen und nicht daheim auf dem Sofa vergammeln, in politisch gewünschter Lethargie, verabreicht durch Anästhesistin Merkel.

Schwäbische Zeitung Leutkirch:

„Nein, ein Comedian, der das Käppi falsch herum aufsetzt und dann einen Schenkelklopfer nach dem anderen raushaut, auf Kosten anderer, ist Mike Jörg wirklich nicht. Er kombiniert messerscharf und macht nachdenklich. Es gibt viel Beifall für seinen Auftritt in der Malztenne.„


Schwäbische Zeitung Riedlingen:

„Eine bitterböse Politsatire gemischt mit Anekdoten der Sparte unwichtige, aber sensationelle Nachrichten. Mike Jörg sucht in dem Programm eine Antwort auf die Frage, warum wir Menschen jedem Navi blind vertrauen.“


Schwarzwälder Bote Horb:

„Zwischen den Klosterwänden hallt ein alter Schlachtruf" Mike Jörg zog eine Jahresbilanz voller Heiterkeit, voller Ironie, aber auch voller Ermutigung und Zuversicht

Mike Jörg - Kontakt

  Anschrift: Mike Jörg | Wörthstraße 11 | 72202 Nagold

  Telefon: 07452/82 37 06

  Mobil 0174/ 392 0453

  Email: mail@mikejoerg.de